Mein kleiner großer Frosch

Mein geliebter Froschi,

bald ist es soweit, deine kleine Schwester wird geboren und du wirst ein großer Bruder sein.

Unser „Wer ist Mama’s Liebling?“ „LINUUUS!“ wird es – sobald deine Schwester erstmal sprechen lernt – nicht mehr geben. Diese Erkenntnis macht mir ein schlechtes Gewissen, aber andererseits wirst du das einzige Kind sein, das weiß wie es ist, meine ungeteilte Aufmerksamkeit zu haben.

Aber auch deine Schwester wird einige Vorteile haben. Ich kann mir nicht vorstellen, dass sie sich jemals über längere Zeit hinweg allein fühlen oder sich langweilen wird – nicht mit dir als großen Bruder. Ich kann es nicht erwarten, sie zu beobachten wie sie dich beobachtet. Wie sie deine liebevoll schief gesungenen Lieder hört, sich deine Breakdance Nummern anschaut und in deine Fantasie Spiele mit Krokodilen und Haien eingebunden wird.

Du. Du warst mein Erstgeborener, mein Baby, mein Kleinkind, mein Froschi und du bist derjenige, der mich immer noch jeden Tag überrascht. Du bist der, der mich auch zur Weißglut treibt, der mich müde macht und der mich an den Rande der Verzweiflung bringt. Du bist der unerschrockene Forscher, der mich an der Hand in die Zukunft zieht. Du bist in all meinen Gedanken, Träumen, Ängsten und Wünschen.

Wenn du also frustriert bist, weil ich deine Schwester stille, anstatt mit dir in deiner Spielküche zu kochen oder weil ich streng zu dir, aber nicht zu ihr bin oder nicht aufhören kann, darüber zu reden, wie süß sie ist, dann sei gewiss, dass es wegen des ewig größer werdenden Platzes in meinem Herzen, den du geschaffen hast, mehr als genug Liebe für euch beide geben wird.

Du hast mir gezeigt, wie sich grenzenlose Liebe anfühlt. Du hast alles verändert. Du hast mich zu einer Mama gemacht. Und auch wenn du nicht mehr mein einziges Kind sein wirst, wirst du immer mein Erstes sein.

Du bist die erste Person, zu der ich je „ich liebe dich“ mehr als zehnmal am Tag gesagt habe. Du bist der erste Mensch, dessen Temperatur ich gemessen, dessen Nase ich geputzt und dessen Popo ich abgewischt habe. Du bist der Erste (und hoffentlich einzige), der mich unzählige Male angepinkelt hat wenn ich beim Wickeln nicht schnell genug war und der mir das ein oder andere Mal mitten in den Ausschnitt gekotzt hat. Du bist derjenige, der mir zeigt, welche Dinge im Leben wirklich zählen und wie schwer es sein kann „zu erziehen“.

Unser Baby wird bald kommen und auch wenn es die ein oder anderen Streitereien und Eifersüchteleien geben wird, werden wir als Familie komplett sein. Du wirst nicht mehr mein einziges Kind sein, aber du wirst immer mein Erstgeborener sein. Ich liebe dich, kleiner Frosch!

 

20140716_173600

Mein Jahr 2014…

Meine Herren, war das ein Jahr! 2013 war bei uns eine Menge los, Hochzeit, Hauskauf, der Frosch hat sich ein Bein gebrochen…das ist wohl nicht mehr zu toppen und dennoch war auch das Jahr 2014 ereignisreich, spannend, schön aber vor allem etwas stressfreier!!

Auch musikalisch war dieses Jahr voll und ganz nach meinem Geschmack. Als eingefleischte Hip Hop Göre habe ich mich ganz besonders über die Alben von Common und dem Wu-Tang Clan gefreut. Das Wu Tang Album war für mich wie ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk ❤ Auch im Deutschen Hip Hop gab es 2014 ein Highlight nach dem anderen. Von Marteria über Afrob, Laas Unltd., Samy Deluxe, Olli Banjo bis hin zu unserem King of Rap Kool Savas haben in diesem Jahr alle ein neues Album veröffentlicht. (#ihrhabtlanggenuggewartetdasseinalbumerscheint) 😀 Von Max Herre gab es dazu noch ein Unplugged Album auf die Ohren. Für Nicht Hip Hop Fans natürlich absolut uninteressant – für mich ein Träumchen. Zu den neuen Alben von Eminem und Nicki Minaj habe ich es noch nicht einmal geschafft, aber so geht das Jahr 2015 vermutlich musikalisch auch schon wieder gut los 🙂

Von den Alben zu den Konzerten.

Neben schönen Kinoabenden liebe ich es Musiker live zu erleben. Vorzugsweise in Hannover oder Hamburg. Während das nächste Jahr wieder etwas ruhiger wird, was Konzertbesuche betrifft, war 2014 noch einmal pickepackevoll. Zusammen mit meinem Schatzi oder meinen Mädels ging es zu Marteria, Olli Banjo, Sean Paul, Gentleman, Max Herre und Lauryn Hill. Meine Karten für das Rolling Stones Konzert musste ich leider kurzfristig wieder verkaufen, das Snoop Lion Konzert wurde abgesagt. Und dennoch waren es wieder zahlreiche unvergessliche Abende! Zu entscheiden welches das „beste Konzert“ war, könnte ich nicht, weil man diese Künstler und ihre Shows einfach überhaupt nicht vergleichen kann. Ein Highlight war dennoch, dass Olli Banjo meinen Mann und mich wiedererkannt hat und sich während des Konzerts nach unserem Sohn erkundigt hat (im Jahr 2010 war ich schwanger bei seinem Konzert und durfte auf der Bühne sitzen, da es bei seinen Konzerten recht wild zur Sache geht). Das ist echte Fannähe! Lauryn Hill ließ erstmal satte zweieinhalb Stunden auf sich warten, entschädigte aber dennoch mit ihrer einzigartigen Stimme und Klassikern von den Fugees oder Bob Marley ❤

Für unseren kleinen Frosch war das Jahr 2014 auch ein ganz besonderes. Im April hat sich Linus von seinem geliebten Nucki getrennt. Mit einem kleinen Geschenk im Gepäck (2 Disneys Cars Autos) ging es zu einem sog. Schnullerbaum, der ganz in unserer Nähe steht. Wir haben Froschi erklärt, dass er bald drei wird und dann schon so groß ist, dass er gar keinen Schnuller mehr benötigt. Lieber solle er seinen Nucki an den Schnullerbaum hängen, damit die Babyvögel was davon haben 😉 Gesagt, getan. Zwei Abende hat er nach seinem Schnuller gefragt. Zwei Abende habe ich ihn daran erinnert, dass wir den doch an den Schnullerbaum gehängt haben und keinen mehr da haben und damit war das Kapitel Schnuller für ihn dann auch abgehakt! Einfacher als gedacht. Ich war sooo stolz auf ihn und dennoch ist es komisch, weil es ihn gleich wieder ein Stückchen reifer macht – mein eben noch ach so kleiner Babyfrosch…

10887692_918630351481470_96837433_n

Und als ob die Trennung vom Nucki nicht schon genug Fortschritt wäre, wurde Linus im August in seiner Krippengruppe – den Igeln – verabschiedet und in der Kitagruppe – den Tigern – begrüßt. Da mit ihm auch seine besten Freunde Bruno und Ingmar die Gruppe gewechselt haben, fiel ihm dieser Schritt doch recht leicht. Auf der einen Seite war er am Ende in der Krippengruppe doch recht unterfordert, auf der anderen Seite musste er sich doch noch ein wenig dran gewöhnen, gar keinen Mittagsschlaf mehr zu machen und in der neuen Gruppe der Jüngste zu sein. Auch das hat er gut gemeistert.

10893658_918630331481472_327172927_n

Hatte er in der Igelgruppe trotz Übungen noch Probleme mit dem Trockenwerden, hat er bei den Tigern dann den Schalter einfach komplett umgelegt. Er ist quasi von gestern auf heute komplett trocken geworden. Und zwar tags- UND nachtsüber. Ich konnte die Windeln sofort verbannen und brauchte mich nicht auf Waschmarathons (ich hab das Wort extra gegoogelt, weil es so scheisse klingt) einzustellen oder lange nach guten Matratzenschonern suchen.

10893842_918630368148135_334309711_nVergangenheit! 🙂

Eines unserer Highlights bleibt unser unvergessener wunderwunderwunderschöner Urlaub an der Ostsee! Mit dem Auto ging es nach Laboe an der Kieler Förde. Eine kleine moderne Ferienwohnung direkt an der Promenade hat uns dort erwartet. Fußweg zum Strand und zum eigenen Strandkorb: 2 Minuten 🙂 Das Wetter hat bis auf zwei Tage absolut mitgespielt und so haben wir die meiste Zeit den Strand und das Meer genießen können. Etliche Spielplätze und Trampoline direkt am Strand, Lakritz-Eis (yummie!!!), U-Boot Museum… Abends gab es am Strand einen „Gute-Nacht-Strandkorb“ mit Puppentheater, Gesangskreis und Gute-Nacht-Geschichten. Ein wahnsinnig kinderfreundlicher und damit für uns Eltern entspannter Urlaub! Strand und Wassertiefe waren perfekt und am verregneten Tag ging es ins Sum Sum (Indoorspielpark) nach Kiel..

10888026_918630354814803_956604950_n

Unser erster Hochzeitstag am 13.07.2014 wird immer in unseren Köpfen bleiben (und nicht nur in unseren – auch in euren)! Nicht etwa weil wir schick essen waren o.ä. – vielleicht klingelt es beim Datum bei euch?! Ich gebe euch mal einen Tipp: das Runde muss ins Eckige! 🙂 Richtig am 13.07.2014 sind „wir“ Fußball Weltmeister geworden!! Anders als bei der letzten WM bin ich diesmal mit der Einstellung rangegangen „das wird nichts, Frankreich und Holland sind echt stark, wir fliegen bestimmt im Achtelfinale raus“. Umso glücklicher war ich dann über meinen Irrtum!

Natürlich war das Jahr 2014 nicht nur perfekt. Hier und da gab es Enttäuschungen oder den ein oder anderen privaten Rückschlag, aber dennoch überwogen die Glücksgefühle, der Stolz und die Harmonie. Und was könnte so ein Jahr noch abrunden?! Genau, meine Schwangerschaft 🙂

Froschi ist so süß. Mittlerweile bin ich (ab morgen) schon im 6. Monat und er spricht mit meiner doch schon sehr beträchtlichen Kugel. Er flüstert immer wieder „Hallo Baby! Ich möchte mit dir Auto spielen“ oder „ich freu mich auf dich“. Zuckersüß! Immer wieder spricht er vom Baby, er wird bestimmt ein toller großer Bruder! ❤

Wir <3 Pinguine

Bevor die ganzen Parks in ihre Winterpause gehen, ging es vorletzte Woche noch einmal zusammen mit der Schwiegermutter (mein Schwiegervater war leider krank) in den Weltvogelpark nach Walsrode!

Hier haben wir mittlerweile eine richtige „Standardtour“ entwickelt, um den Park auch bestens auszukosten.

Pünktlich um 10 Uhr starten wir in den Park. Das gemeine am Vogelpark ist, dass der Ein- und Ausgang durch den Shop führen 🙂 Hier gibt es nicht nur für Kinder wirklich schöne Sachen, auch ich muss mich jedes Mal zusammenreißen nicht den halben Laden zu plündern…

An dem am Anfang befindlichen Spielplatz mit den riesigen Rutschen und der Ecke mit den Autos leiten wir Froschi immer gekonnt vorbei, um auch pünktlich um 10.30 Uhr an unserem Parkhighlight anzukommen: unseren geliiiiiiiebten Pinguinen!! ❤ Um 10.30 Uhr findet dort nämlich die Fütterung statt. Die Kinder dürfen zum einen den Pinguinen Futter zu schmeißen und zum anderen kommen die Pinguine auf die Mauer und dürfen von allen Besuchern gestreichelt werden!! Soooo sooo toll! Linus freut sich jedes Mal wie ein Schneekönig und auch Mama und Papa lassen es sich natürlich nicht nehmen, diese kleinen Knutschkugeln zu streicheln!

20141019_103342

Direkt im Anschluss geht es mit dem Parkmitarbeiter, der allerlei interessante Fakten zu den Pinguinen erzählt, direkt weiter zu den Pelikanen. In seinem kleinen Caddy dürfen immer ein bis zwei Kids mitfahren, auch Linus hatte schon das Vergnügen. Auch die Pelikane dürfen dann von den Kindern mit Fischen versorgt werden! Bevor ich Linus die Hände danach sauber machen konnte, hatte er sich seine Hände schon an der Jacke abgewischt und so erstmal ordentlich nach Fisch gestunken… 😀

20141019_104509 20141019_104619

Und so ging es dann nach den Fütterungen und Vorstellungen weiter durch den Park. Wer denkt, ein Park nur mit Vögeln wäre langweilig, der irrt! Linus guckt sie sich alle an und fragt auch viel.

An der sog. Burg machen wir meist eine kleine Kaffeepause und gucken uns die kleinen bunten Sittiche an. Und so führt der Weg weiter, bis wir an der kleinen Showwiese ankommen und uns die erste Flugshow des Tages anssehen können. Wahnsinnig beeindruckende Fakten, die die Jungs mit viel Humor rüberbringen. Die Eulen und Greifvögel fliegen nur knapp über die Köpfe der Zuschauer und am Ende beim Finale wird es dann richtig bunt, wenn alle Vögel auf einmal durch die Lüfte sausen…

20141019_120403 20141019_120340 20141019_120317 20141019_120120 20141019_120108 20141019_120001 20141019_120000 20141019_115706 20141019_115521 20141019_114617 20141019_115331(0)

Im Anschluss an die Flugshow geht es dann erstmal ans Mittagessen im Restaurant. Die Preise sind absolut ok, das Essen sehr zu empfehlen!

20141019_125313

Zu Froschi’s Lieblingen gehört der Tukan, einer meiner Favoriten ist der Schuhschnabel, den sich so beeindruckend und zugleich auch einschüchternd finde…

20141019_152221 20141019_151649

Mit dem Wetter hatten wir an diesem Tag mal wieder total Glück und konnten uns bei warmen Temperaturen und Sonnenschein in Ruhe die ganzen tollen Vögel anschauen…

20141019_152653 20141019_151247 20141019_151158 20141019_151035 20141019_150846 20141019_144816 20141019_144103 20141019_144008_1_bestshot 20141019_143957 20141019_143730 20141019_122958 20141019_122345 20141019_122229 20141019_120851(0) 20141019_120728 20141019_120715

Der Park ist auch wenn man öfters da war, wirklich immer wieder schön! Als Alternative zum Rastiland und den anderen Freizeitparks absolut empfehlenswert! Zum Schluss noch eines meiner Lieblingsbilder des Tages: man beachte bitte den Vogel oben rechts, der meinem Mann mal zeigen wollte was ne ordentliche Spannweite ist 😀

20141019_144520

Alles auf Anfang…

Ich hatte euch ja schon gesagt, dass es nun endlich mal wieder neue Blogeinträge geben wird und dann das… Die Seite, auf der ich meinen Blog eingerichtet habe, gibt es nicht mehr!!!! 😦 Also musste ich erstmal eine neue Blogseite einrichten und hier bin ich wieder!

In der Zwischenzeit ist natürlich eine ganze Menge passiert und ich hätte euch gern mehr auf dem Laufenden gehalten, aber erst hat die Erkältungswelle Froschi erwischt und dann mich. Und das nicht zu knapp…

Aber hier ein kleiner Zusammenschnitt unserer Erlebnisse:

Ende September gab es bei uns in Bothfeld den traditionellen Bothfelder Herbstmarkt, der in der kleinen Einkaufsstraße in unserer unmittelbaren Nähe stattfindet. Mit einer kleinen Bühne, einer großen Tombola, allerlei Fressbuden, Kinderattraktionen und Buden mit liebevoll selbstgemachten Dingen, ist es jedes Jahr aufs Neue schön. Linus war zum einen natürlich von Karussells begeistert, zum anderen hat es ihm aber auch die Modellbahn Ausstellung angetan. Es gab ja so viele Details zu entdecken, dass wir ihn gar nicht mehr dort wegbekommen haben. Memo für die Eltern: wir müssen mal in das Miniatur Wunderland Hamburg! 🙂

aIMG_3408 aIMG_3406 aIMG_3392 aIMG_3390 aIMG_3343 aIMG_3339 aIMG_3335

Der September ist ja bekanntlich auch der Monat der Babybasare! Wir waren schon auf mehreren verschiedenen Basaren in verschiedenen Stadtteilen Hannovers. Von vielen sind wir mit leeren Händen zurückgekehrt, aber auf einem werden wir jedes Jahr aufs Neue fündig und deshalb ist dieser auch jedes Jahr in unserem Kalender vorgemerkt. Im Stadtteil Döhren in der Kita Borriesstr. sind wir wirklich jedes Mal erfolgreich und so auch dieses Jahr! Wir haben tolle Schnapper bei Klamotten für Froschi gemacht und auch im Spiel- und Lesebereich sind wir fündig geworden. Das Kullerspaßbuch mit Fridolin Frosch benötigt eine Murmel und Froschi ist unglaublich begeistert!

aIMG_3362 aIMG_3377

Eine weitere Neuigkeit: ich bin unter die Näherinnen gegangen 🙂 Es gibt so viele schöne Stoffe und gerade für Kinder kann man – vorausgesetzt man kann nähen – so viele tolle Sachen selber machen. Angefangen habe ich damit, mir mit Hilfe von Youtube Videos zunächst die Nähmaschine und ihre Funktionen ein bißchen näher zu bringen. Und als erstes Werk habe ich mich mir einen Loopschal ausgesucht. Es war nicht leicht und die ein oder andere Naht ist nicht perfekt, trotzdem bin ich unglaublich stolz!

10721475_867687583242414_1983951512_n

Um das ganze noch zu verbessern und zu erweitern, habe ich einen Nähkurs für Einsteigerinnen an der Volkshochschule Hannover begonnen. Bereits nach dem ersten Termin habe ich einen sehr viel besseren Eindruck über die verschiedenen Stoffe und Stiche bekommen. Die nächsten Termine finden im November statt, als Endprodukt des Kurses soll dann ein süßer Hoodie für Froschi entstehen; ich werde also berichten! 🙂